#11 Urban Libertines Salon – Winterwende – 12.12.2015

gruppenbild

Der #11 Urban Libertines Salon by The Lovers zur Winterwende ist ein ganzheitlicher Yoga- und Meditations-Workshop für Frauen und Männer. Diesmal mit 65 Yogis und den Lehrern Annette Söhnlein, Kristin Rübesamen, Stine Lethan und Kay Karl sowie einem Vortrag von Gaby Haiber über “Yoga & Action” im Kontext mit unserem Lovers e.V.-Projekt “Lovers in Action”. Zu diesem Thema laden wir am 13.01.2016 auch zu einem vertiefenden Workshop ein. Der Urban Libertines Workshop fand wie auch die letzten Male in den privaten Tanzproberäumen von Sasha Waltz im 5.Stock des Radialsystem V statt.

Text von Sarah Elsing*

Glühwein unterm Riesenrad, Kimchi-Burger im Winterdorf oder einfach Socken hochlegen und Weihnachtslieder singen. Vieles hätte Berlin an diesem Adventssamstag hergegeben. Und doch kamen 65 Frauen und Männer nicht nur aus Berlin in Sascha Waltz’ Radialsystem V zusammen, um gemeinsam die Wintersonnenwende zu begehen. Statt Trubel und Kommerz suchten sie Gemeinschaft, Ruhe und Besinnung.

Genau darum geht es bei Urban Libertines, den ganzheitlichen Yoga- und Meditationsworkshops, die Yasmine Orth jeweils zum Wechsel der Jahreszeiten und heute zum 11. Mal veranstaltet. Vier Yogalehrer führen die Teilnehmer durch die Elemente und bereiten den Boden für ein inspirierendes Miteinander im Anschluss. So entstehen Vereine wie The Lovers e.V., den Yasmine Orth 2015 zusammen mit sieben gleichgesinnten Frauen gegründet hat. Ziel eines der Vereinsprojekte “Lovers in Action” ist es ein Netzwerk von Yogis, Yoga- & Meditationslehrern und Menschen zu schaffen, die sich sozial und ehrenamtlich engagieren und unterrichten möchten, mit dem Fokus auf Frauen, Familien und Kindern.

01 02

„Jetzt im Winter zwingt uns die Natur, nach Innen zu blicken. Was wir da entdecken ist nicht immer nur fröhlich und strahlend“, sagt Anusara-Lehrerin Annette Söhnlein, Co-Kuratorin des Salons, zu Beginn.

„Es ist wichtig, auch das Dunkle in uns zuzulassen. Denn es gehört genauso zum Leben wie das Helle.“

Der tief-schwarze Boden des Tanzsaals wird also heute unsere Übungsfläche.

03

Doch zuvor teilt Gaby Haiber, Senior Advisor von „Off the Mat into the World“, noch einige Gedanken zum Thema “Yoga & Action”. Das Engagement komme irgendwann von allein. Wir wollen teilen, was wir selbst als heilsam erfahren haben. Aber Hilfe auf Augenhöhe und nicht „Pump up your own Ego“ müsse das Credo sein.

04

Draußen wird es langsam dunkel. Am Horizont schiebt sich die Sonne noch einmal blassgelb zwischen die grauen Wolken und die Fabrikruinen. Dann schießt Cindy Bachmann von „Los Angeles Cold Press“ uns mit ihrem Energy-Shot eine ordentliche Portion Ingwer und Kurkuma durch die Kehle. Das weckt die Lebensgeister und wärmt von innen.

Den yogischen Auftakt mit dem Element Wasser übernimmt Tänzerin und Vinyasa Flow-Lehrerin Stine Lethan. In fließenden Bewegungen lässt sie uns vom glänzend-schwarzen Boden aufsteigen. Wir drehen, winden und wringen uns, bis es langsam zu Brodeln beginnt.

05 06

Jivamukti-Lehrerin Kristin Rübesamen nimmt den Funken des Feuers auf und bringt ihn mit kraftvollen Sonnengrüßen zum Überspringen.

07 08 09 10

Annette Söhnlein fängt das Feuer wieder ein und bindet die entfachte Energie wieder zurück an die Erde.

11

Ins Element Äther zieht uns Kay Karl mit der anschließenden Gong-Meditation. Tiefe, dunkle Töne fluten den Raum und übertragen ihre Schwingungen schwappend in unsere Körper. Tiefsitzende Emotionen, die sich vielleicht in steifen Hüfte verstecken, werden berührt und gelockert. Kein Verstecken, kein Entkommen. Ein Gefühl, das wohl nicht jedem angenehm ist. Wie wohltuend, sich danach für eine Shavasana-Nackenmassage in die Hände von Julia Meyer fallen lassen zu dürfen.

12

So ein Tanz auf dem schwarzen Boden der Seele erfordert Kraft. Umso willkommener ist allen die warme Wintersuppe von „Suppe und Salat“ und das energetisierte Wasser, das Legant spendiert.

Während wir oben plaudern gleitet auf der dunklen Spree ein Touristenboot vorüber. In der Bar nebenan haben sie Lagerfeuer angezündet und von einem Kran baumelt eine gigantische Discokugel. Berlin macht sich zum Feiern bereit und wir tauchen gestärkt wieder in den Fluss des Stadtlebens ein.

*Sarah Elsing ist freie Kulturjournalistin (www.sarahelsing.de) und Jivamukti-Yogalehrerin (www.yoga-mit-sarah.de).


Vielen Dank an alle, die sich auf den Weg gemacht haben, vor allem aus München, Frankfurt, Köln und Hamburg! Wir wünschen einen sanften Übergang ins neue Jahr mit viel Liebe!

Der nächste Urban Libertines Salon findet am 19.03.2016 zur Frühlingssonnenwende statt.


 

37


Fotocredits: Vielen Dank für die Bilder an Bettina Schuler, Cindy Bachmann, Sören Mund


 “Persönlich war dieses Jahr voller Abschiede für mich, politisch war es geprägt von Gewalt, Terror und Krieg. Dagegen Bewegung und Stille und ein Zeichen von Zuversicht zu setzen, mit Freunden und Fremden zugleich, mitten im Niemandsland von Berlin: Das klappte an diesem Samstag im Radialsystem. Danke Yasmine.”

— Kristin Rübesamen

“Es war eine wunderbare Erfahrung, ein wunderbarer Austausch mit tollen Lehrern. Eine wundervolle Location mit tollen Leuten.”

 Stine Lethan

“Es hat mich berührt und es war ein Geschenk Teil davon sein zu können.”

 Gaby Haiber


Facebook-Event
Newsletter Subscribtion


Danke!

The Lovers, Yasmine Orth und Annette Söhnlein bedanken sich ganz herzlich bei unseren Partnern, die uns für dieses Event unterstützt haben: Cosy Eleven, Casa Cacao und

01suppesalat_logo 02radialsystem_logo 03lacoldpress_logo

04leogant_logo               05haritea_logo

Und danke an Wellicious und Mazine für Yasmine´s Yoga-Dress.


Über Urban Libertines

Urban Libertines ist 2012 als Salon für bewußtlebende Großstädter entstanden, um diese zu ganzheitlichen Themen zusammenzubringen und Inspiration für eine Balance in Zeiten hoher Beschleunigung zu setzen. „Yogis Unite!” ist seit 2013 eine Salon-Reihe (für Frauen & Männer), die Yogis, Yogalehrer, unterschiedliche Lehrer oder Coaches und ihre jeweils verschiedenen Stile mit den 5 Elementen, den Zyklen der Natur, wie z.B. den Jahreszeiten und verschiedenen Ritualen, wie Essen und Geselligkeit an einem besonderen Ort vereinen möchte.


Sonnenwenden // Zyklen im Einklang mit der Natur

Dieser Kreislauf von Entfaltung und Rückzug, von Expansion und Kontraktion, gleichsam von Einatmung und Ausatmung kennzeichnet die ganze Natur, den ganzen Kosmos. Diesen Zyklus trägt der Mensch – als Teil der Natur und des Kosmos – in sich und diesem Zyklus ist er unterworfen.

Frühling — ist die Zeit der Expansion, die Zeit der aufsteigenden Lebenskraft (Qi), die Zeit von Entwicklung und Öffnung und das Leben beginnt sich zu regen. Samen keimen, Knospen springen auf. Pflanzen sprießen und wachsen mit der zunehmenden Temperatur und Helligkeit, bilden Blätter und Triebe aus. Die Tage werden länger.

Sommer — ist die Zeit der Blüte. Es ist die Zeit des Reichtums und der Fülle in der Natur, die Zeit der Hitze und der langen Tage. Kraftvoll entfaltet sich die Vegetation, und die Pflanzen erblühen in voller Pracht.

Herbst — ist die Zeit der Kondensation und Kontraktion. Es beginnt die gegenläufige Bewegung. Die Pflanzen reifen, die Säfte und Lebenskräfte ziehen sich mehr und mehr ins Innere zurück. Es ist die Zeit der Ernte. Die Tage werden kürzer, und die Temperatur nimmt ab.

Winter — schließlich ist die Zeit des Rückzugs der Lebensenergie ganz ins Innere, ins Zentrum. Das Leben schlummert jetzt verborgen in den Samen, Wurzeln und Knollen, während die Schneedecke und der Frost alles in kristalliner Starre verharren lassen.


Unsere Lehrer & Wegbegleiter

Gaby Haiber // Vortrag “Yoga & Action”

gabyhaiber

Gaby Haiber ist Coach, Mediatorin, Yogalehrerin und Senior Leader  der gemeinnützigen Organisation „Off The Mat, Into The World®“.

Sie gibt weltweit transformierende Workshops für bewussten Aktivismus, leitet Führungskräftetrainings, ist Dozentin bei Coaching- und Yogalehrerausbildungen und begleitet seit über einem Jahrzehnt Menschen durch Krisen und Veränderungen. Sie lebt mit Ihrer kleinen Familie in Berlin.

www.gabyhaiber.com
www.offthematintotheworld.org


Stine Lethan // Wasser – Vinyasa Flow

stine

Stine Lethan verbindet in ihrem Unterricht ihre Wurzeln – die Erdverbundenheit und Klarheit des Nordens und ihre Erfahrung als ausgebildete Tänzerin – mit ihren Yoga-Studien in Deutschland und Indien. Stine ist Dänin und kam 1997 aus Kopenhagen nach Berlin, um ihre Tanzausbildung in zeitgenössischem Tanz zu absolvieren. Seitdem unterrichtet und beschäftigt sich Stine mit der Bewegung und dem Ausdruck des Körpers und des Geistes. Yoga half Stine sich zu entfalten und führte sie auf den Weg, mit ganzem Herzen Yoga Lehrerin zu sein. Stine Lethan nimmt ihre Schüler mit, durch befreiende und herausfordernde Asanas, aus der magischen Kraft der Atmung und geistigen Ruhe zu schöpfen, um die wahre Liebe der Natur des Herzens zu erkennen und auf sie zu hören. Sie untermalt mit Musik oder Atmosphäre und choreographiert eine Reise durch fließende Sequenzen im Rhythmus des Atems bis hin zum entspannenden Ende von “Savasana”. Während Kraft und Flexibilität trainiert werden, kreiert Stine einen Zusammenhalt aus körperlicher Präsenz, innerem Frieden und spiritueller Offenheit. Ihre Aufgabe ist es, die Menschen durch eine kraftvolle, heilende und meditative Praxis zu führen. Stine Lethan hat unter anderem bei V. Venkatesha in Indien, Max Strom, Mark Withwell, Ku´lei Miura- Fahlin, David Lurey, Lara Baumann, David Life (Jivamukti) und vor allem bei Patricia Thielemann (Spirit Yoga) studiert, wo sie im Jahre 2005 ihre Ausbildung gemacht hat. In Dankbarkeit trägt sie das Wissen weiter.


Kristin Rübesamen // Feuer – Jivamukti

kristinrübesamenKristin Rübesamen steht für undogmatisches Yoga und Schreiben. Ihr eigener, teils wilder teils nachdenklicher, stets origineller Stil findet sich in ihrem Yoga Sequencing ebenso wieder wie in ihren Büchern (“Alle sind erleuchtet”, “Yoga ABC”, “Später, Baby” u.a.) Nach einem Jahrzehnt in New York und London ist es die zertifizierte Jivamukti- und Om Yogalehrerin und Chefredakteurin der Online Plattform Yogaeasy.de, gewohnt, Außenseiterin zu sein. Vielleicht kommt daher auch ihr Yoga Aktivismus, den sie als eine der ersten in Gefängnissen und Flüchtlingsnotunterkünften, aber auch Kunstgallerien getragen hat: “Yoga muss an die Ränder der Gesellschaft!”


Annette Söhnlein // Erde – Anusara

annettesöhnleinAnnette Söhnlein ist seit dem seit dem Salon zur Frühlingssonnenwende im Jahr 2014 enge Beraterin und Co-Kuratorin. Sie ist ebenfalls Vorstandsmitglied bei dem in März von Yasmine Orth gegründeten Verein Förderinitiative The Lovers e.V.

Annette ist Yoga Lehrerin in Berlin, aber auch eine, die die Menschen verzaubert. Sie unterrichtet Anusara-Inspired Yoga, klassisches Hatha Yoga und Hormon-Yoga. Hinzu kommt Yoga für besondere Bedürfnisse wie zum Beispiel Yoga für Schwangere oder Yoga für einen gesunden Rücken. Ihre herzliche und fröhliche Art machen jede Minute mit ihr zu einem Geschenk!


Kay Karl // Äther – Gong Meditation

kaykarlKay Karl wirkt und arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Sound Healing Arts, Meditation und Yoga. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Anwendung der Gongs als heilende Instrumente. Kay Karl arbeitet sowohl in Einzelsitzungen als auch mit Gruppen und unterrichtet das Gong Spielen und die Einsatzmöglichkeiten der Gongs.

www.kaykarl.de


Gastgeberin & Initiatorin Yasmine Orth

Yasmine Orth

Kreativdirektorin und Kuratorin, Beraterin und Netzwerkerin, Eventmanagerin und Salondame, und vor allem unermüdliche Mutmacherin – voller Leidenschaft und Leichtigkeit lebt Yasmine Orth viele Rollen und trennt sie nicht voneinander. Im Gegenteil: das Verbindende ist ihre Stärke. Sie ist Creative Connector mit Leib und Seele und steht mit ihrer Arbeit für die Themen: Female Leadership, Ganzheitlichkeit & Yoga, soziale Nachhaltigkeit und Bewußtseinswandel in Beruf wie Privatleben.

Mit ihrer Arbeit beweist Yasmine täglich, dass Spontanität, Intuition und Professionalität keine Gegensätze sind. Sie hat ein untrügliches Gespür für die gesellschaftlichen Trends, die kommen, und die Fähigkeit, Menschen zusammen zu bringen, sodass sie ihr volles Potenzial entfalten können. Sie ist nicht nur „Berlins krasseste Netzwerkerin“ (Emotion, Ausgabe 01.2015), sondern für ihre Kunden, Mitarbeiter, Freunde und Partner vor allem eines: eine ständige Quelle der Inspiration. (Text: Bettina Homann)

Die Halb-Inderin baut seit über 15 Jahren Communities und Plattformen mit aktiven, kreativen Movern und Change-Makers auf. 2004 hat sie das Frauennetzwerk„Goerlzclub“ (in Zeiten vor Facebook) gegründet, was nun erwachsen zu THE LOVERS wird und sich auch den Männern öffnen wird. Mit 7 anderen Frauen, darunter Annette Söhnlein hat sie im Frühjahr 2015 die „Förderinitiative The Lovers e.V.“gegründet, die Frauen und Familien noch weiter unterstützen will, auch in Kooperation mit der Eventplattform Urban Libertines.
Der „Salon Mondaine“ gilt seit 2010 als realer Treffpunkt für die Frauen. In 2012 sind ihre ganzheitlichen Yoga- und Meditations-Salons und Events „Urban Libertinesdazugekommen.

Mit ihrer Agentur Creative Connectors, die nun zu THE LOVERS AGENCY wird, hat sie über die letzten 7 Jahre vor allem im Event- und VIP-Gästemanagement bereits mit vielen bekannten Marken gearbeitet und ihre Netzwerke mit Marken, Initiativen, Events und Locations verknüpft. Dabei schaut sie sich die Kunden ganzheitlich an, berät und kreiert mit ihrem Team passende Konzepte und Inhalte, in denen ein „sowohl als auch“ zwischen vermeintlichen Kontrasten wie Hedonismus und Holismus, Natur und Urbanität, dem Arbeitsleben und der Familie, uralten Weisheiten und zukunftsfähigen Technologien möglich ist.

www.the-lovers.net | Presse  | the-lovers.club


Unsere Partner

Julia Meyer // Cosy Eleven // Savassana-Nacken-Massage

juliameyer

cosyeleven

Julia (ist Gründerin) von COSY ELEVEN  – Massagen mit einer Praxis in Berlin-Mitte (Teutoburger Platz) und sie ist auch mobil mit Officemassagen, Wochenbettmassagen und Massagen bei Krabbelgruppen unterwegs. Das Angebot umfasst ua. Klassische Massagen mit Einflüssen vom Shiatsu und Akupressur, sowie Fußreflexzonenmassagen und SchwangerenmassageCOSY ELEVEN Massagen sind vor allem für Frauen, junge Mütter und Schwangere. Julia ist selber Mutter eines 5-jährigen Sohnes und weiß um die besonderen Bedürfnisse von Frauen und Müttern. Mit den Massagen von COSY ELEVEN will sie etwas Entspannung und Energie zurückgeben. Massagen sind übrigens auch eine perfekte Ergänzung zum Yoga.

www.cosy-eleven.de // https://www.facebook.com/cosyeleven


 Cindy Bachmann // Los Angeles Coldpress // Energy-Shot

cindybachmann

lacoldpress

Unser Partner für den Energy-Shot ist wie schon oft unsere bezaubernde Cindy Bachmann von Los Angeles Cold Press, dem Geschmack der Westküste. Cindy hat zusammen mit ihrer Schwester Nancy Los Angeles Cold Press ins Leben gerufen. Die beiden Wahlkalifornierinnen, die den bewussten Lifestyle mit cold pressed Juices in Los Angeles lieben gelernt haben und ihre Erfahrungen weitergeben möchten. Mit Ihrem jungen Juice Label kreieren sie ein Stück L.A. in Berlin und eröffnen eine ganz neue Welt für Ernährung in seiner pursten Form, die für wunderbares Wohlbefinden und ungeahnte Energie sorgt…

www.lacoldpress.com


Unser Sharety Projekt – Lovers in Action by The Lovers e.V.

46sharityloversul2

LOVERS IN ACTION – EIN PROJEKT von THE LOVERS E.V., unserem gemeinnützigen Verein

Gaby Haiber wird in ihrem Vortrag über “Yoga & Action” sprechen und somit auch die Verbindung zu unserem eigenen Sharety-Projekt “Lovers in Action” herstellen, was wir mit unserer Förderinitiative The Lovers e.V. ins Leben gerufen haben.

Am 13.01.2016 veranstalten wir passend dazu einen Workshop für potentielle und bereits aktive Helfer, Yogatherapeuten, Coaches, oder die, die es gerne werden wollen.

Workshopleitung Gaby Haiber, Kristin Rübesamen und Annette Söhnlein >> mehr Infos
>> Anmeldung



Worum gehts?
Wir informieren über effizientes Helfen, Handeln und Unterstützen, um die eigenen Ressourcen nicht völlig zu erschöpfen. Wir geben Unterstützung den Weg zum richtigen Projekt zu finden und somit das eigene Potential voll auszuschöpfen. Und wir möchten Bündeln, damit wir zusammen noch stärker in der Unterstützung sein können und kapazitäre Löcher besser abfedern können.

Wir bündeln Projekte!
Viele von Euch engagieren sich irgendwo und wir glauben, es macht mehr Sinn, diese bestehenden Projekte zusammenzubringen und somit mehr Miteinander und Power füreinander zu kreieren und auch Sachspenden besser verteilen zu können.

Wir sammeln nun bestehende Projekte, die bereits Yogatherapie, Achtsamkeits- und Meditationseinheiten für Flüchtlingsfrauen und Kinder, Gefängnisinsassinnen, Strassenkinder und sich für in Krisen befindende Frauen und Kinder anbieten. Wir bauen neue Kooperationen mit sozialen Einrichtungen auf, die dies bisher noch nicht im Angebot haben.

Wir suchen:

  • Yogalehrer, Coaches, Therapeuten, die sich engagieren wollen oder
  • die sich bereits in bestehenden Projekten engagieren
  • und potentiell passende Projekte als Netzwerkpartner

Wenn Du Interesse hast, als Lehrer, Coach, Therapeut oder Volunteer mit oder ohne Projekt dabei zu sein und Dich zu engagieren, oder einfach so Interesse hast, Dich ehrenamtlich zu engagieren, schreib uns: loversinaction@the-lovers.club // Betreff: “Lovers in Action”


Über “Lovers in Action”- unser konkretes Sharety-Projekt

“Lovers in Action” ist unser Netzwerk von Yoga- & Meditationslehrern, Yogis und Freiwilligen, die sich sozial und ehrenamtlich engagieren und lehren möchten. Dabei sind wir Schnittstelle zwischen Unternehmen, die sich sozial engagieren möchten, sozialen Projekten, sozialen Einrichtungen wie Flüchtlingsheimen und anderen, die wir sorgfältig auswählen und zwischen den “Lovers”, die sich engagieren möchten Unser Fokus in den Projekten liegt dabei auf Frauen und Kindern. Wir bieten später auch in Kooperation mit “OTM – Off The Mat Into The World, Europe” Weiterbildungen für Yoga- und Meditationslehrern an, um Yoga und sozialen und ganzheitlichen Aktivismus zusammenzubringen und zu fördern, um Menschen in ihr wirkliches Potential zu führen. Mehr Infos >>

LoversinActionFacebook

Bitte werdet Mitglied oder spendet uns Geld!
Wenn Du unseren Verein direkt unterstützen möchtest, kannst Du hier Mitglied werden oder uns auch unsere Arbeit durch eine finanzielle Spende fördern! Dafür danken wir Dir sehr – denn nur so können wir das machen, was wir machen. >> http://the-lovers.club/mitglied-werden