15.02.2017 – THE LOVERS ACADEMY: “How soon is now?”, Workshop mit Daniel Pinchbeck

20170215_The_Lovers_Academy_Workshops_Flyer_WebseiteHeader_Pinchbeck

Anmeldung >>

Bildcredit: Mathew Stone

The Lovers Academy präsentiert in der Workshop Reihe “Conscious Leadership #1″
einen Workshop mit Bestsellerautor Daniel Pinchbeck “How soon is now – wie lange wollen wir noch warten?”

am 15.02.17 von 17:00 – 22:00h (inkl. Tee, Wasser und Snacks)
Sprache EN / Language EN

Programm
17:00h Welcome
17:30h Film „2012 – Time for Change“ (80 Min)
18:45h Film Ende / kurze Pause
19:00h Beginn Workshop “How soon is now? – Wie lange wollen wir noch warten?”
21:30h Ende Workshop
bis 22h Q&A und Networking

Teilnahmegebühr
25,00 Euro (inkl. 19% Mwst)
23,00 Euro für Mitglieder der Förderinitiative The Lovers e.V. – werde Mitglied!
5,00 Euro Film
Maximal 30 Teilnehmer/Innen

Anmeldung >>

Facebook-Event >>


 Daniel Pinchbecks Buch “How soon is Now?” liefert uns den Kontext, den wir brauchen, um das Chaos und die Turbulenzen unserer Zeit zu verstehen. — Sting

Im Februar 2017 erscheint „How soon is now? – Wie lange wollen wir noch warten?” des New Yorker Bestsellerautor Daniel Pinchbeck, einem der wichtigsten amerikanischen Vordenker eines globalen Bewusstseinswandels. Auf seiner Europatour gibt er einen Workshop in Berlin (15.02. The Lovers Space). Wir zeigen vorab seinen Film “2012 – time for change“, der 2011 auf DVD erschien.

Eindringlich beschreibt Daniel in seinem Buch, wie unser Raumschiff Erde auf eine Katastrophe zusteuert, die kaum mehr zu vermeiden ist. Nur eine radikale und umfassende Initiation in ein neues Bewusstsein kann unsere Zivilisation und die uns tragende Biosphäre noch retten. Wird die Wende gelingen? Schonungslos genau nennt Pinchbeck die Fakten und resümiert, was zu tun ist und überhaupt noch getan werden kann – eine Handlungsanleitung quasi ‘fünf nach zwölf’. Noch ist eine Wende möglich – falls wir nicht mehr warten. In seinen Vorträge und Seminaren versucht Pinchbeck dazu die Handlungsanleitung zu vermitteln.


Daniel Pinchbeck ist Philosoph, Futurist und Bestsellerautor von 2012 – die Rückkehr der gefiederten Schlange, sowie Herausgeber des führenden Internetmagazins für spirituelle Transformation Reality Sandwich. Mit seiner Non-Profit-Organisation Center for Planetary Culture widmet er sich der Entwicklung alternativer Lösungsansätze für die drängendsten ökologischen, sozialen und politischen Probleme unserer Zeit. Pinchbecks Beiträge sind u.a. im New York Times Magazine, dem Rolling Stone, in The Village Voice und Esquire erschienen.


Warum wir den Kollaps selbst herbeiführen 

Wir stehen am Rande einer ökologischen Megakrise. Unser Handeln in den kommenden Jahren wird wohl auch das Schicksal unserer Nachkommen bestimmen. Angesiedelt zwischen Manifest und konkretem Aktionsplan skizziert der radikale Futurist und Philosoph Daniel Pinchbeck eine Vision für eine soziale Massenbewegung, die in der Lage ist, diese Krise anzugehen.

Pinchbecks zentrale These: Die Menschheit hat die Katastrophe unbewusst selbst herbeigeführt, um unseren gegenwärtigen Zustand zu transformieren.

Wir stehen vor einer Feuerprobe, die notwendig ist, um uns von einem Zustand des Seins zum nächsten zu entwickeln. Basierend auf umfangreicher Forschung bezieht er dabei Energie- und Landwirtschaft, Kultur, Politik und Medien mit ein, vereint indigene Entwicklungsprinzipien und östliche Metaphysik mit sozialer Ökologie und radikalem politischen Denken. Letztlich stellt How soon is Now? Die Natur der menschlichen Seele und die Zukunft unserer aktuellen Welt auf den Prüfstand.


Workshop

In seinem Workshop untersucht Daniel Pinchbeck, was in unserer Welt gerade geschieht und vermittelt ein tieferes Verständnis für unser persönliches Wachstum und unsere eigene Entwicklung im Umfeld der großen Umwälzungen, die wir erleben. Auch wenn wir uns persönlich hilflos fühlen, wissen wir aus der Geschichte, dass es nur die Handlungen opferbereiter Einzelmenschen sind, die am Ende zu globaler Transformation führen. Ziel des Workshops ist es Frieden und Sicherheit zu finden, selbst in einer chaotischen Welt, und uns zu inspirieren, einen Beitrag zur notwendigen Veränderung der gegenwärtigen Paradigmen zu leisten.

Wie Russel Brand in seinem Vorwort zu Daniels neuem Buch schreibt:

“Er bietet uns Elemente einer neuen mythischen Struktur, verbunden mit einem Plan für die Zukunft. Seine Ideen stammen aus dem Schamanismus der Naturvölker, der Quantenphysik, der Evolutionsbiologie sowie aktuellen Entwicklungen in Bereichen wie der Energiegewinnung, Nachhaltigkeit und dem industriellen Design. Er hat die Vision eines Systems, das mehr auf Kooperation als auf Wettbewerb basiert und das unseren Kindern und deren Kindern ein Leben in relativem Frieden und Harmonie ermöglicht, ohne eine weitere Vernichtung des fragilen Ökosystems, wie sie jetzt in hohem Tempo der Fall ist.”

Was Pinchbecks Ansatz so einzigartig macht, ist seine umfassende Denkweise. Er stellt esoterische und spirituelle Möglichkeiten -wie sie sich aus den Werken von Visionären wie Terence McKenna und Rudolf Steiner ergeben oder dem Phänomen der UFO Sichtungen – neben die praktischen materiellen Aspekte unsere Daseins in Landwirtschaft und Energiegewinnung. Er glaubt, dass die Menschheit endlich den falschen Dualismus überwinden muss, der Materie und Geist als getrennt wahrnimmt, und zur tantrischen Sicht finden muss: “Samsara ist Nirwana.”

Handeln – jetzt!

Massenweise werden Menschen wütend und verzweifelt. Während die alte Welt um sie herum zusammenbricht, wenden sie sich Demagogen wie Trump zu, wählen den Hass und verfolgen kurzsichtige Ziele, die der Erde weiter schaden. Diesen Menschen muss ein anderer Weg gezeigt werden, was wir aber erst dann können, wenn wir ihn selbst gefunden haben. An diesem Punkt brauchen wir mehr als nur eine vage Idee von Erfolg – es genügt nicht, im Kreis zu stehen, Hände halten und dabei John Lennons »Imagine« zu singen, während wir darauf warten, dass eine schönere Welt einfach spontan auftauchen wird. Wir müssen verstehen, was an unserem System falsch ist, während wir an greifbaren Alternativen arbeiten. Wir sollten eine Welt einfordern, die für jeden funktioniert – einschließlich der am meisten verzweifelten, marginalisierten und benachteiligten Menschen.

Wir alle wissen, das die Befreiung – eine authentische Erleuchtung – eine christusähnliche Hingabe verlangt. Buddhisten legen das Bodhisattva-Gelübde ab – sie verpflichten sich, aus Mitgefühl alle fühlenden Wesen, die unzählige Zyklen von Tod und Wiedergeburt erlebt haben, zu erwecken. Was bedeutet das für uns? Wir müssen einen Weg finden, unsere Solidarität mit der leidenden Erde zu verkörpern und sie auszudrücken.

Wenn wir Aspekte dieses einen Daseins sind – das ewige Prinzip, das Absolute, die Leere, der Schöpfergeist, der Künstler, früher bekannt als ‘Gott’ – dann erscheinen die ursprünglichen Offenbarungen des Christentums in neuem Licht: Ich und der Vater sind eins. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Wenn es da nur eine nicht-lokale Quelle gibt – ein Bewusstsein, das unendlich variabel ist und immer unteilbar dasselbe –, dann ist jegliche Trennung Illusion: Wir sind eins.

Gandhi und Martin Luther King bleiben Ehrfurcht gebietenden Figuren wegen der Art, wie sie ihre Werte und Ideale lebten. Für Martin Luther King existierte das ‘Reich Gottes’ jetzt, nicht erst in einer imaginären Zukunft. Dieses Reich Gottes existiert immer dann, wenn wir unsere Ideale mit unseren Handlungen in Übereinstimmung bringen. Gandhi initiierte eine Massenbewegung des gewaltfreien Aktivismus, basierend auf den Prinzipien von Satyagraha oder ‘Festhalten an der Wahrheit’. Er stürzte die britische Kolonialherrschaft in Indien aufgrund dieses Prinzips: ‘Die Anhänger von Wahrheit und Gewaltlosigkeit werden Satyagraha der Tyrannei entgegenhalten und den Tyrannen mit Liebe besiegen; sie werden den Willen des Tyrannen nicht ausführen, sondern die Strafen erdulden bis hin zum Tod, die die Verweigerung des Gehorsams zur Folge haben, bis der Tyrann selbst für die Sache gewonnen ist.’ Gandhis Denken ist so schmucklos, so rein, auch heute noch wirkt die Konfrontation damit schockierend.

Wir als Spezies haben durch unser Verhalten eine planetare Katastrophe losgetreten, die die Menschheit als Ganzes in eine initiatorische Krise geführt hat. Ich meine, dass wir auf einer unbewussten Ebene das so gewollt haben. Wir zwingen uns damit, uns zu entwickeln – uns zu verändern oder zu sterben – indem wir uns diese universelle Bedrohung unserer Existenz erschaffen. Entweder wir verpassen diese Chance und versagen damit als Spezies, oder wir ergreifen sie und machen daraus eine freiwillige, beabsichtigte Mutation in eine neue Art des Denkens und Handelns. Das ist die Entscheidung, der wir jetzt gegenüber stehen.

– DANIEL PINCHBECK


Über den Film 2012 – time for change

Der Bestsellerautor und Journalist Daniel Pinchbeck begibt sich auf die Suche nach einem neuen Denken, das archaische Weisheit mit moderner Wissenschaft vereint. Denn das Jahr 2012 wird keinen Zusammenbruch unserer Gesellschaft einläuten, wie apokalyptische Prophezeiungen proklamieren, sondern die Geburt einer globalen nachhaltigen Kultur: Zusammenhalt statt Wettbewerb. Das Wertschätzen von Geist und Seele wird den nutzlosen Materialismus ablösen, der unsere Welt an den Rand des Abgrunds getrieben hat. Dass das Wissen und Know-how für den Wandel im Geistigen sowie ganz pragmatisch in u. a. Städtebau, Landwirtschaft, Energieversorgung und Mobilität bereits vorhanden sind, zeigt Daniel Pinchbeck im Gespräch mit wissenschaftlichen wie spirituellen Vordenkern, Architekten, Ökonomen, Erfindern, Öko-Unternehmern, Prominenten und vielen mehr …


Unsere Partner – vielen Dank für die Unterstützung!

goodimpact_groß

NeuesLogo_enorm


Anmeldung >>


Location:
THE LOVERS SPACE
Chorinerstrasse 20
10435 Berlin
www.the-lovers.net


THE LOVERS ACADEMY
Workshops, Seminars, Salons, Retreats & Coaching

WORKSHOP-REIHE “Conscious Leadership”

In dieser regelmäßigen Workshopreihe laden wir Expertinnen und Experten ein, zu Themen, die in Verbindung mit Leadership, Transformation & Mindfulness stehen, Workshops zu geben oder Vorträge zu halten. Der Fokus liegt dabei auf den Bereichen, in denen sich Business & Life verbinden. Verantwortung, Vielfalt, Authentizität, Vereinbarkeit von Beruf, Privatleben und Familie und viele mehr spielen dabei eine große Rolle. Immer in Verbindung mit dem Ziel, das THE LOVERS stetig verfolgt: Wir gehen schon mal vor. Mutig für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Miteinander statt nebeneinander. Der rote Faden wir hier weiter ins Business gespannt, um durch Bewusstsein, Inspiration sowie persönliches & berufliches Wachstum den eigenen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft leisten zu können.


THE LOVERS…
…in 2015 gegründet, ist eine aktive Community für bewusstes Leben und der erwachsen gewordene Goerlzclub (2004-2015). THE LOVERS, aufgebaut als Social Business, steht für sinnstiftende Strategien und ganzheitliches Empowerment.

Business // THE LOVERS AGENCY
// THE LOVERS CONSULTING SERVICES
Holistic concepts, communication & events
// THE LOVERS ACADEMY
Workshops, Seminars, Salons, Retreats & Coaching
// THE LOVERS SPACE
Events, Pop-Ups, Coworking & Coaching
Choriner Str. 20 – 10435 Berlin
 
Social // FÖRDERINITIATIVE THE LOVERS E.V.
Netzwerk für die ganzheitliche Förderung
von Frauen, Familien, Balance und Aktivismus in der Gesellschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>