The Lovers Academy: 27.02.2018 – #20 Salon Mondaine: Digitale Intuition – Natürliche Intelligenz, Silent Green mit Diana Kinnert, Fränzi Kühne, Patricia Thielemann

empowered by
hessnatur_logo_4c_cool-gray-10550x

Es war die 20. Ausgabe des Salon Mondaine – für Female Empowerment & Leadership, weiterhin auf Tour, waren wir diesmal im Kulturquartier Silent Green im Berliner Wedding. Der Salon Mondaine wurde 2010 von Yasmine Orth ins Leben gerufen und erforscht als „Soul Space“ moderne Weiblichkeit und weibliches Unternehmertum. Wir machen die Transformation unserer Zeit sichtbar, erschaffen durch Cocreation gemeinsam neue Perspektiven und Lösungen für Kreativität, Zunkunftsfähigkeit und Zusammenhalt.  Am 16.04.18. veranstalten wir zur Vertiefung ein eintägiges Symposium “Urban Experience #1: Lead with Love” u.a. mit Janina Kugel (Vorständin Siemens) und vom 15.-17.06.18 unser nächstes Lead with Love – Female Empowerment & Leadership Yoga Retreat & Coaching Workshop, diesmal mit Kuratorin Yasha Young als Gast-Coach.

„Lernen ist Erfahrung, alles andere ist nur Information.“
— Albert Einstein


Wie wir die Welt in der wir leben online und offline mitgestalten können

Mit Fränzi Kühne (Digital-Expertin), Patricia Thilemann (Yoga-Entrpreneur) und Diana Kinnert (Politikerin)

Text: Anna Schunk von Viertel/Vor Fotos: Sarah Staiger

_MG_0495_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__02_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_02
_MG_0676_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__77_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_77
_MG_0636_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__64_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_64

„Neulich war ich in Singapur, unter anderem zu Besuch bei einer Familie, da wurden die sechsjährigen Kinder gefüttert – während sie am Handy oder Tablet spielten“,

erzählt Fränzi Kühne, Gründerin der Erfolgs-Agentur Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG). „Sowas dürfen wir nicht zulassen!“ Nein, sowas wollen wir nicht. Das bekräftigten letzte Woche gut 200 weitere Frauen mit zustimmendem Nicken oder ungläubigem Kopfschütteln. Denn eins war Konsens zwischen allen Teilnehmerinnen des 20. Salon Mondaine im Berliner Kulturquartier „Silent Green“: Bei allen Vorteilen, die uns der Fortschritt der Technologisierung bringen mag, das menschliche und vor allem das Miteinander müssen bleiben.

Über sämtliche Facetten der Sonnen- und Schattenseiten von Always-Online-Mentalität bis Künstlicher Intelligenz diskutierten mit Fränzi, die digitale Expertin und übrigens auch Deutschlands jüngste Aufsichtsrätin ist, zwei weitere starke Frauen mit ebenso starker Meinung. Unter der Überschrift „Digitale Intuition – natürliche Intelligenz“ hatte Gastgeberin und The Lovers-Initiatorin Yasmine Orth auch Spirit-Yoga-Gründerin Patricia Thielemann sowie die Autorin, Unternehmerin und Politikerin Diana Kinnert eingeladen. Drei Frauen, die im Alltag ganz verschieden mit dem Thema des Abends umgehen. Und das war vielleicht das wichtigste Learning des Events: Die individuelle Entscheidung für das, was wir in Puncto Technologisierung zulassen wollen, liegt in erster Instanz bei uns selbst.

„Jeder muss sich selber kennen, seine Ziele kennen, ‘ne Haltung haben.“

„Jeder muss sich selber kennen, seine Ziele kennen, ‘ne Haltung haben – und darf die Dinge nicht einfach passieren lassen“, sagt Fränzi. Dabei fokussiert zu bleiben, falle ihr nicht schwer. „Man weiß doch, wo die eigenen Interessen liegen – und kann dann genau dort tiefer einsteigen“, erinnert sie alle, die hin und wieder mal den Kopf zu voll haben, vor lauter Information. Generell scheint präzises Prioritäten setzen zu Fränzis Erfolgsrezept zu gehören. Sowohl bei Arbeit als auch zuhause, erzählt die Mutter einer zweijährigen Tochter, sei sie jeweils ganz da, wo sie gerade ist. Den Übergang schafft sie sich selbst durch die Autofahrt dazwischen. „Da bin ich mit mir und höre meine Musik. Das ist ein wesentliches Ritual. Solche brauche ich, um in der Schnelllebigkeit meines Alltags klar zu kommen.“

„Wir sollten vor allem das Miteinander pflegen und in Resonanz mit anderen treten.“

_MG_0756_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__107_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_107
_MG_0810_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__125_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_125
_MG_0761_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__109_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_109

Rückzugsräume hält auch Patricia für unerlässlich. „Einen solchen versuche ich in meiner Arbeit zu schaffen, indem ich dazu anrege, auch wieder ins Spüren kommen“, sagt die Yoga Lehrerin. „Aber dabei sollte es nicht bleiben. Wir sollten vor allem das Miteinander pflegen und in Resonanz mit anderen treten. Je mehr wir online sind, desto mehr sind echte Begegnungen wichtig.“ In ihrer eigenen Familie versucht sie diese unter anderem mit Handy freien Nachmittagen zu pflegen – wohl wissend, dass man an denen schon sehr viel vorschlagen muss, als „ein bisschen Monopoly mit Mutti“. „Dem Digitalen was entgegen zu setzen ist schwierig, weil das Internet ja auch so viel bietet“, weiß sie. „Aber egal wie erschöpfend das manchmal sein kann, es ist wahnsinnig wichtig den Kindern das zu geben, damit nicht alles komplett ins Digitale abdriftet.“

Dies, darauf gingen sowohl Gastgeberin Yasmine als auch die ebenso kompetente wie bewährte Salon-Moderatorin, Journalistin Andrea Thilo, schon eingangs ein, hatte jüngst ja auch schon Jack Ma, chinesischer Unternehmer und Gründer der Alibaba Group, die als das asiatischen Ebay gilt, während des Wirtschaftsforums in Davos gefordert und die Welt daran erinnert, Kinder vor allem Softskills beizubringen, damit jedes einzelne der technisierten Welt gewachsen sei. Damit die Menschen in Zukunft überhaupt mit Maschinen konkurrieren könnten, müssten sie lernen ihr einzigartiges Potential zu fördern, durch Musik, Kunst und Sport.

„Bei großen Prozessen von global Playern genügt es nicht zu sagen: ich zieh mich da raus, ich muss einen persönlichen Umgang damit finden.“

Alles richtig und wichtig. Zumindest bis zu einem bestimmten Grad. Diana Kinnert erinnert aber auch vehement daran, dass das Thema insgesamt trotzdem größer ist, als der eigene Kosmos und Entscheidungsrahmen: „Wie weit Digitalisierung gehen darf, ist etwas, was die Menschen in einer Demokratie im Konsens ausarbeiten müssen. Bei großen Prozessen von global Playern genügt es nicht zu sagen: ich zieh mich da raus, ich muss einen persönlichen Umgang damit finden“, sagt die Politikwissenschaftlerin, die unter anderem Manifeste für die Zeit und Reden für Angela Merkel schreibt. Da sei es dann Aufgabe der Politik dafür zu sorgen, dass es relativ sicher für uns alle bleibt. „Und das kann glaube ich nur auf Basis von Werten passieren“, so die 27-Jährige. Ihre eigenen, christlich-konservativen Werte, vertritt sie in der CDU. Und zwar so fortschrittlich und klug, dass die Publikums-Reaktionen im Salon von fassungslos-bewunderndem Kopfschütteln bis zu lauten Bravo-Rufen reichten.

So habe sie zum Beispiel die Erfahrung gemacht, dass Satzungsänderungen schwerer einzubringen sind, als komplett neue Anträge. „Weil das Neue oft besser funktioniert als das bisherige zu reformieren.“ Dass das nicht immer geht, sei ihr klar – aber auch, dass es trotzdem immer Wege gibt: „Was ich in den letzten zehn Jahren gelernt habe ist, das Politik die Kunst des Möglichmachens ist“, so Diana. „Da zum Beispiel so eine Initiative in Sachsen Anhalt die das Schulfach Handwerk im weitesten Sinne wieder weiter etablieren will. Würde man zu einem provinziellen CDU-Politiker gehen und sagen, dass man den Bereich Coding und Kreativität und Haptik und Lustwandeln und Pfadfinder groß machen möchte, dann würde der sagen, dass können wir in unserer Wirtschaft nicht gebrauchen. Verkauft man ihm das aber eben als Handwerk, das man für die duale Ausbildung braucht, vielleicht zur Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt, dann funktioniert es! Und das ist alles, was man bei House of Cards lernen kann.“ Gelächter und Szenenapplaus im Publikum.

Und ein gutes Beispiel dafür, wie man schwierige Debatten bestehen kann. Für weiter wichtig hält es Diana in Bezug auf Digitalisierung, Themen fühlbar zu machen. „Deshalb funktionieren Bewegungen wie ##blacklivesmatter oder #metoo so gut – und Haushalt oder Digitalisierung als allgemeine Themen eben nicht“, sagt sie. Der nächste Schritt für die Allgemeinheit sei jetzt ein Bewusstwerdungsprozess, der für alle Schichten greifbar ist. Nur so können die immensen Vorteile der Digitalierung – Diana schlägt unter anderem übergreifenden Online-Unterricht mit westlichen Lehrern in Rente für Entwicklungsländer vor, und glaubt an die Vision einer medizinischen Betreuung in abgelegenen Regionen via Videoanalyse – und nur so könne sich bei uns die so wichtige Debatte entwickeln.

„Wir können uns neu erfinden, das Bewusstsein frei gestalten.“

Eine Debatte, die Fränzi noch nicht so bald sieht. Ihrer Meinung nach wird sich in der Politik mit Digitalisierung noch zu wenig auseinander gesetzt. „Ich warte da auf nichts“, sagt sie. „Ich mache alles selbst.“ Und genau das können wir natürlich auch wirklich alle immer tun, jeder und jede im eigenen Umfeld und im Rahmen seiner oder ihrer Möglichkeiten. So fasst es auch Patricia ermutigend zusammen: „Wir leben in spannende Zeiten, wir können uns neu erfinden, das Bewusstsein frei gestalten.“ Im Kleinen wie im Großen.

_MG_0836_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__135_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_135
_MG_0816_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__127_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_127
_MG_0834_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__134_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_134
_MG_0848_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__142_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_142
_MG_0845_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__140_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_140

Noch Fragen? Keine Fragen. Am Ende blieben alle 200 Frauen still, bei sich, zufrieden. Und zufrieden auch mit dem Input, den Infos und den Inspirationen, die sie alle wieder mitnehmen durften. Neben diesem ganz besonderen Gefühl von Miteinander natürlich, das egal wie hart das Thema ganz sanft bei jedem Salon Mondaine entsteht. Am Anfang durch die Armbändchen, die jede Teilnehmerin einer anderen, möglichst noch unbekannten, umbinden darf. Und am Ende durch die gemeinsamen Meditation, das Spüren der Gemeinschaft beim miteinander Schweigen. Dazwischen durch das Wissen, in vertrauensvoller Runde zu sein. Eine Runde, die gemeinsames Meditieren mit Annette Söhnlein genauso zulässt, wie lautes Singen mit Live-Act Anir Leben. Eine Runde, die sich am Abend auflöst – um ihren wundersamen Vibe weiter zu tragen. Und um ganz bald wieder zusammen zu kommen, um neue Nähe und neue Erkenntnisse zu teilen.

_MG_0648_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__69_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_69
_MG_0665_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__76_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_76
_MG_0661_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__73_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_73
_MG_0600_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__49_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_49
_MG_0594_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__47_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_47
_MG_0590_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__46_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_46

Und so haben die Speakerinnen den Abend empfunden:

„Die Lovers Veranstaltung war ein Abend voller Inspiration. 200 tolle Frauen, die einander Mut und Kraft geben. Das ist enorm wertvoll. Wir brauchen Verbündete, um überzeugend in unser Licht treten zu können.“

– Patricia Thielemann

„Ich danke dir, liebe Yasmine, dass du einen so inspirierenden Raum für das echte Zusammentreffen von Frauen geschaffen hast, was einzigartig in Deutschland ist. Und dafür, dass du durch die Themensetzung an diesem Abend einen so angenehmen Austausch zum Thema Digitale Intuition ermöglicht hast. Ich selbst bin nachhaltig beeindruckt von Diana Kinnert, die mit ihren klaren Gedanken und klugen Ausführungen, Lust auf die politische Zukunft in unserem Land macht. Ich bin sehr stolz dabei gewesen zu sein.“

– Franzi Kühne

„Der Salon Mondaine wird mir noch lange als Abend der Demut und der Annahme in Erinnerung bleiben. Es war außergewöhnlich, mit welcher Gegenwärtigkeit und Aufmerksamkeit sich alle anwesenden Frauen untereinander begegnet sind. In Fremden Freunde statt Feinde zu vermuten, nach ihren Berufungen und Gewandtheiten zu schauen statt Versäumnisse und Unzureichendes zu zählen, und in der Begegnung Mut zuzusprechen, auch ohne einen eigenen Vorteil daraus zu ziehen, das habe ich bisher selten erlebt. Mich hat der Salon Mondaine als neuen regelmäßigen Gast gewonnen.“

– Diana Kinnert

_MG_0870_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__149_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_149
_MG_0881_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__152_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_152
_MG_0886_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__156_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_156
_MG_0891_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__158_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_158
_MG_0896_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__161_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_161
_MG_0897_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__162_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_162
_MG_0917_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__168_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_168

Nina Neef hat ein wundervolles Graphic Recording gemacht, vielen Dank dafür!

Intelligenz und Intuition Salon 180228_S.1
Intelligenz und Intuition Salon 180228_S.2
Intelligenz und Intuition Salon 180228_S.3
Intelligenz und Intuition Salon 180228_S.4
Intelligenz und Intuition Salon 180228_S.5

Alle bisherigen Salon Mondaines #1-19 | Facebook-Event »


Unser Dank gilt unseren Partnern und natürlich dem ganzen Team
Die Sprecherinnen, Moderation, Musikerin und Gastgeberin sind ausgestattet worden von unserem Premium-Partner hessnatur. Wir danken unseren weiteren Partnern Lillet, Pukka, Lunette, Marsano, Coaching-Spirale und Wildheartfreesoul und unseren Medienpartnern enorm, good impact und maas.

_MG_0549_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__25_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_25
_MG_0580_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__39_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_39
_MG_0594_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__47_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_47
_MG_0534_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__19_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_19
_MG_0508_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__10_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_10
_MG_0512_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__11_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_11
_MG_0543_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__22_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_22
_MG_0567_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__34_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_34
_MG_0572_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__37_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_37
_MG_0568_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__35_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_35
_MG_0579_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__38_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_38
_MG_0955_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__178_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_178
_MG_0952_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__177_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_177
_MG_0940_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__174_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_174
_MG_0931_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG__173_SarahStaiger_SalonMondaine_20_WEB_JPG_bearbeitet_173

Unser nächstes „Lead with Love“ Retreat (Female Empowerment & Leadership) – 15.-17.06.2018

Yoga Retreat & Coaching Workshop #7 “Freiheit” mit Yasha Young (Direktorin URBAN NATION) & The Lovers Team >>


 SUBSCRIBE TO OUR NEWSLETTER: Wenn Ihr regelmäßig über unsere Aktivitäten und Salons informiert werden möchtet, tragt euch bitte hier direkt in den Verteiler ein. 


Worum ging es?
#20 „Digitale Intuition – Natürliche Intelligenz“

Das Symposium und die Networking-Plattform “Salon Mondaine”  geht weiter auf Tour – diesmal ins neue Kulturquartier “Silent Green”.

Unsere Mission: Lead with Love – Female Empowerment & Leadership. Durch weibliche Vorbilder und ehrliche Begegnungen wollen wir uns mit zeitgeistigen Themen auseinandersetzen und miteinander wachsen. Der Salon Mondaine, eines der Signature Events von The Lovers, ist 2010 ins Leben gerufen worden, um moderne Weiblichkeit zu erforschen und kennenzulernen. Mehr Infos ganz unten oder“Salon Mondaine” .

Unser Thema #20 „Digitale Intuition – Natürliche Intelligenz“

Alle bisherigen Salon Mondaines #1-19


Unsere Gäste

Fränzi Kühne (Digital-Expertin, Entrepreneurin, Gründerin und Geschäftsführerin tlgg)
Diana Kinnert (Politikerin, Entrepreneurin, Autorin)
Patricia Thielemann (Yogalehrerin, Autorin, Gründerin Spirit Yoga)
Loretta Stern (Schauspielerin, Musikerin, Künstlerin)

Musik: Anir Leben
Moderation: Andrea Thilo (Journalistin)
Expertin: Christin Colli (Coach, Coaching Spirale)
Meditation: Annette Söhnlein (Yogalehrerin, The Lovers)
Gastgeberin: Yasmine Orth (Gründerin The Lovers)


 

Fränzi Kühne

Diana Kinnert

Patricia Thielemann

Loretta Stern

Unsere Musikerin

Anir Leben

Unsere Moderatorin

Andrea Thilo

Unsere Coaching Expertin

Christin Colli

Gastgeberin und Gründerin The Lovers

VorlageYASMINE

Yasmine Orth

The Lovers Team — Yogalehrerin

Annette Söhnlein


Unsere Location
silent green Kulturquartier »

csm_BerndBrundert_bestuhlt_7c1e46d765
csm_MARS_Schlegelmilch-0697_Kopie_4b7c6abaca
Startseite_bei_Nacht_Schlegelmilch

silent green Kulturquartier: Das silent green Kulturquartier ist ein neuer Veranstaltungsort und ein unabhängiges Projekt, das in den historischen Räumlichkeiten des ehemaligen Krematoriums Wedding eine in Berlin einzigartige Heimat gefunden hat. 

In privater Trägerschaft versteht sich das 2013 gegründete Kulturquartier als geschützter Raum, in dem gedacht, geforscht und experimentiert werden kann. Im Mittelpunkt steht dabei ein formenübergreifendes Arbeiten: Grenzen einzelner künstlerischer Disziplinen sollen verschoben werden, um sie zu neuen, hybriden Formen zu verknüpfen.


Unsere Partner

hessnatur_logo_4c_cool-gray-10550x

logo_lilletgrau

Pukka

Unsere Medienpartner

NeuesLogo_enorm

goodimpact_groß

maas_transparentgr


 SUBSCRIBE TO OUR NEWSLETTER:
Wenn Ihr regelmäßig über unsere Aktivitäten und Salons informiert werden möchtet, tragt euch bitte hier direkt in den Verteiler ein.  


 

THE LOVERS – for conscious living

The Lovers Mission: We create meaning.

:: The Lovers Agency: Space, Academy, Consulting, Shop
:: Förderinitiative The Lovers e.V.

The Lovers – for conscious living

Für eine sinnstiftende Gesellschaft in Balance – Innen wie Aussen

The Lovers (Agentur, Academy, Space, Shop und gemeinnütziger Verein) 2015 von Yasmine Orth gegründet und basierend auf dem 2004 gegründeten Frauennetzwerk „Goerlzclub“, erforscht den schnelllebigen Wandel unserer Zeit und macht ihn durch die vielfältigen Event-, Retreat- und Salonformate sichtbar. Wir sehen uns als Organisation und Community für bewusstes Leben, Sinnhaftigkeit und Change Making in der Gesellschaft und geben zukunftsfähige Impulse für persönliches und berufliches Wachstum.

Unsere Veranstaltungen sind ganzheitliche Reisen: „Inner & Outer Journeys“. Für mehr Balance initiieren wir seit Jahren „Female Empowerment & Leadership“ und unterstützen „Mindfulness“ durch ganzheitliche Praktiken wie Yoga und Meditation.

Signature Event: Salon Mondaine (Female Empowerment & Leadership)

Das Symposium “Salon Mondaine” geht weiter auf Tour. Wir sind zum ersten Mal im Kulturquartier Silent Green.

Unsere Mission: Lead with Love – Female Empowerment & Leadership.
Durch weibliche Vorbilder und ehrliche Begegnungen auf Herzensebene mit zeitgeistigen Themen nachhaltig miteinander wachsen.

Unser Auftrag: Der Salon Mondaine, eines der Signature Events von The Lovers, ist 2010 ins Leben gerufen worden, um moderne Weiblichkeit zu erforschen und kennenzulernen – ganz unter Frauen. Als regelmäßig stattfindende Networking-Plattform und „Co-Creation-Space“ hatten wir in bisher 19 Salons über 70 wegweisende Unternehmerinnen und weibliche Vorbilder auf der Bühne und präsentieren persönliche Erfolgsgeschichten, Business-Insights, Trends und Lösungen im Kontext des Themas. Immer im Fokus: Der Impuls, die Welt zu einem sinnvolleren Ort zu machen und die persönliche, ganzheitliche, berufliche Entwicklung als moderne Frau. Mehr als 3.000 Change Maker, Trendsetterinnen, kreative Macherinnen, Innovatorinnen, Entrepreneurinnen und Journalistinnen waren zu Gast. Dabei funktioniert der Salon auch altersübergreifend und versteht sich als Dialog zwischen den Generationen.